Die Musiker

Beda

Name: Beda
Instrumente: Lead Guitar / Vocals
Frühere Bands: D.O.F., Darkness, Die Coruppt, Dark Heaven, Demolition, Madox, Deathtale……..
Equipment: Jackson, Kramer und Fender Gitarren, Line6 Amps, Marshall Boxen, Shure Mikrofone, Daddario Saiten, Jim Dunlop Pick´s

Über Mich:
Aufgewachsen bin ich in Wien, wo ich mit ca. 9 Jahren begann Keybord zu spielen.Dies dann aufgrund von Lust-, Talent- und Sinnlosigkeit wieder bleiben lies.Ich kam schon als Säugling mit Musik in Berührung, da mein Vater ein riesen Jazz Fan war und in der ganzen Wohnung keiner um diese Musik herum kam (ich hörte wenigsten Shakin Stevens!).
Dann kam der Zeitpunkt an dem wir von s/w Fernsehen auf Farbe umstellten und auch Telekabel bekamen. Eines Nachmittags zappte ich auf den, ich glaube 10 Sendern, umher, als groß in der Ecke stand
MTV Headbangers Ball und mir ein fast nackter Arsch und Sägeblätter entgegen schauten. Ich dachte nur W.A.S.(P.) ist DAS!!! Egal, auf jedenfall Geil. Weiters dachte ich mir „I wanna be somebody“, Alter, du brauchst eine Stromgitarre. Da mein Vater damals eine Wette gegen mich verlor, hatte ich diese bald.
Also begannen wir eine Band zu gründen. Rasch hatten wir alle Stellen besetzt, einen Namen hatten wir auch, wir hiesen D.O.F. was ausgeschrieben Dirty Old Fuckers geheissen hat und das mit 12 Jahren!!! Gut, aber wir hatten Erfolg. Wir spielten am Donauinselfest, zwei Tage als Vorband für Destruction usw. usf.
Dann kam die Trennung und ich suchte nach neuen Mitstreitern. Diese fand ich rein zufällig und DARK HEAVEN war geboren. Der Erfolg von DARK HEAVEN war enorm. Ausverkaufte Konzert im Rockhaus im alten Flex usw..
Leider wollten die anderen Jungs nach einigen Jahren plötzlich TechnoMetal spielen, was meinen Ausstieg aus der Band bedeutete.
Dann kamen die Bands DARKNESS (nicht die Berühmten) und DIE CORUPPT mit denen ich auch sehr viele gut Konzerte spielte.
Eines dieser Konzerte von DIE CORRUPT änderte alles. Wir spielten als Support von STILETTO und den noch unbekannten DEMOLITION beim Lack & Lederball des MC RICECANS in Stockerau.
Zwei Tage nach diesem Konzert läutete mein Telefon und Tommy, der Drummer von DEMOLITION, war dran und überredete mich, mit Ihnen ihre erste CD im Studio als neuer Sänger und Gitarrist einzuspielen. Natürlich willigte ich sofort ein, dann sagte er noch, „der Studio Termin ist in zwei Wochen!“. FUCK!! Der Name der CD „In the beginning“.
Na gut, wir schafften es und waren sehr erfolgreich. Wir spielten mit Band´s wie OVERKILL, ANNIHILATOR, DIO, EDGUY, MANNOWAR und nicht zu vergessen DRAHDIWABERL und SEXTIGER wo ich zu derem 15 Jahr Jubiläum als Gastsänger mitmachte.
Die zweite CD von DEMOLITION „Out of Noland“ war nicht minder erfolgreich und es ging mit den Konzerten munter weiter.
Irgendwann hatten wir aber trotzdem Differenzen und unsere Wege trennten sich. Wieder auf der Suche nach was neuem gründete ich MADOX (die immer noch sehr erfolgreich unterwegs sind), und blieb dort einige Zeit.
Dann läutete wieder mal das Telefon und Tommy, genau, der von DEMOLITION, war dran und sagte, „wir machen jetzt ne neue Band und die heisst DEATHTALE und du singst und spielst wieder Leadgitarre!“
Bei so einer netten Einladung konnte ich natürlich nicht NEIN sagen.
Also Proberaum gesucht, Nummern geschrieben und ab ins Studio. Nachdem ich mittlerweile im Burgenland lebe, war es fahrtechnisch immer eine Herausforderung und gefreud weiter Thrashmetal zu spielen hat es mich eh nicht mehr.
Tja, und dann, 2009 lernte ich Marc über den Elternverein der Volksschule in unserem beschaulichen kleinen Dörfchen im Burgenland kennen und er hat mich 2 (in Worten ZWEI) Jahre gequält, doch mit Ihm eine Band zu gründen.
Das war dann 2011. Der Rest steht dann in der Bandbio.
Danke fürs lesen und See ya on Stage!!!!

Marc

Name: Marc
Instrument: Gitarre und Vocals
Aufgabe in der Band: der Bandpsychologe
Bands: Marauder, Braingout; Skyborne

Marcovic – der bayrische Bandpsychologe
Eigentlich wollte ich immer Gitarrist in einer Band sein. Die Heroes meiner Jugendjahre waren Iron Maiden, Judas Priest, Metallica, Black Sabbath, Led Zeppelin und eigentlich alles, was mit viel Dezibel, Stromgitarren und Rock´n´Roll zu tun hatte. Zu Schulzeiten bin ich zunächst als Bassist durch drei verschiedene Bands gezogen. Einige meiner Bandkollegen sind im Laufe der Zeit in andere Städte umgezogen und so wurden die Musikprojekte zunächst auf Eis gelegt. Ein langer musikalischer Winterschlaf folgte.
2011 traf ich mit unserem Wikinger „Beda“ in Trausdorf zusammen. Der Rest ist Bandgeschichte. Meine musikalischen Ambitionen wurden reanimiert und seitdem bin ich als Sänger und Gitarrist bei Breaking Rank.

Bands:
Marauder
Braingout
Skyborne
Breaking Rank

Tom

Name: Tom
Instrument: Bass
Frühere Bands: Lost & Found
Equipment: Ibanez Guitars, Warwick Amps, WARWICK und TRACE ELLIOT Box

Im Jahr 2010 verwirklichte ich meinen Traum, kaufte mir einen Bass und stieg bald darauf in der Band Burnout-Blues ein, aus der sich später die Coverband Lost & Found entwickelte in der ich noch immer tätig bin.
Durch eine glückliche Fügung des Schicksals lernte ich schließlich Beda, Marc und Siegi kennen mit denen ich meine Vorliebe für Rock und Metal
teile. Nach nur wenigen Proben wusste ich, das passt, und Breaking Rank war geboren.

Thank you Lord for my Family and all Friends!

Siegi

Name: Siegi
Instrument: Drums
Frühere Band: Septicemia (Death/Blackmetal)
Equipment: Bassdrums-Tama, Toms-Sonor, Snare-Pearl, Becken-Zildijan

Karo